Wrack von Zabargad

Ein bislang nicht identifiziertes Schiffswrack liegt in der geschützten Westbucht der Insel Zabargad. Vermutet wird, dass das Schiff um 1970 gesunken ist. Es ist unklar, ob es Sabotage oder eine Verkettung unglücklicher Umstände zum Kentern des Schiffes führten, da am Bug und am Heck zwei grosse Öffnungen im Rumpf befinden, wo reichlich Wasser eindringen musste, und das Boot so zum Kentern brachte. Das 70 Meter lange Wrack ist kurz hinter dem Bug in zwei Teile zerbrochen. Der Bug liegt auf der Backbordseite, das restliche Schiff mit leichter Schräglage aufrecht auf dem Meeresgrund. Bis auf die Bruchstelle ist das Wrack relativ unbeschädigt. Da in der Bucht keine Strömungen zu erwarten sind, ist das Wrack leicht zu betauchen. Überall finden sich Möglichkeiten zum Eintauchen ins Wrackinnere. Der Hauptmast eignet sich sehr gut für den Sicherheitsstopp am Ende des Tauchgangs und bietet einen grandiosen Überblick über das Wrack.